Latest Posts

Oberfränkisches Pokalturnier für Aktive A und B


Am vergangenen Wochenende fand traditionell vor Ostern in Bayreuth das Oberfränkische Pokalturnier für Aktive A und B statt.

Insgesamt kämpften 63 Teilnehmer aus 11 Vereinen in den Disziplinen Herren- und Dameneinzel, Herren- und Damendoppel sowie Mixed um den Sieg. Dabei war der gastgebende EC Bayreuth mit fünf Siegern der erfolgreichste Verein.

In der A-Gruppe (Bezirksliga und Bayernliga) räumte die erste Mannschaft des ECB, die in dieser Saison die Vizemeisterschaft in die Bezirksliga errungen hatte, kräftig ab. Mit 3 Titeln war Senja Töpfer auch die erfolgreichste Teilnehmerin des Turniers. Im Dameneinzel, im Damendoppel mit Yvonne Baumgärtner (ECB) und im Mixed mit Stefan Leißner (ECB) gönnte die Bayreutherin ihren Gegnern keinen einzigen Satz und landete souverän dreimal auf Platz 1. Ihr Mannschaftskollege Jan-Peter Bohn stand ihr im Herreneinzel in nichts nach, steigerte sich von Spiel zu Spiel und besiegte in einem spannenden und hochklassigem Dreisatzfinale Weigel aus Bamberg. Platz drei ging in dieser Disziplin an Feldezdi, ebenfalls vom ECB. Yvonne Baumgärntner errang neben dem Titel im Damendoppel im Mixed zusammen mit Bohn und im Dameneinzel zwei Vizemeistertitel. Im Herrendoppel scheiterten Leißner/Feldezdi im Finale an dem Bamberger-Kirchenlaibacher Doppel Weigel/Brenz.

Für den einzigen Sieg in der B-Gruppe sorgte das routinierte EC-Herrendoppel Meier/Thurn, die sich, wie im letzten Jahr, den Titel sicherten. Nachdem sie im Halbfinale ihre Vereinskollegen Becker/Neukamm ausgeschaltet hatten, schlugen sie im Endspiel die Hirschaider Paarung Eichstaedt/Schumann klar in zwei Sätzen. Im Herreneinzel kämpfte sich Meier bis ins Finale vor, musste dort aber den vielen Spielen Tribut zollen und seinem Gegenüber Löhr (Hof) zum Sieg gratulieren.

Zweifacher Aufstieg für den Elefanten-Club Bayreuth


2. und 3. Mannschaft erfolgreich

Dem EC Bayreuth bescherte das vergangene Wochenende einen erfolgreichen Abschluss der Saison 2003/04.

In der Bezirksliga beendete die erste Mannschaft (Leißner, Simon, Feldezdi, Wendland, Töpfer, Baumgärtner) ohne ihre etatmäßige Nummer zwei Bohn mit einer Niederlage gegen Marktredwitz 1 die Saison und landete schließlich auf Platz 2 in der Tabelle. Nachdem bereits beide Herrendoppel an die Gäste gingen, blieb es den Damen vorbehalten, die drei Punkte im Damendoppel, Dameneinzel und Mixed zum 3:5 zu erringen. Nachdem die Mannschaft in der kommenden Saison in fast der gleichen Besetzung wieder an den Start gehen will, ist der Titel und der damit erhoffte Aufstieg in die Bayernliga das gesteckte Ziel.

Ein glückliches Ende hatte die Saison die zweite Mannschaft (Thurn, Meier, Orth, Neukamm W., Bannert, Neukamm U.) in der A-Klasse. Als nach der Vorrunde der zweite Platz und der damit verbundene Aufstieg schon fast sicher schien, erlaubte sich der ECB in den ersten Spielen der Rückrunde einige Punktverluste und blieb die letzten fünf Spiele ständig einen Punkt hinter Hirschaid in der Verfolgerrolle. Doch die erfahrene Mannschaft gab nie auf und holte aus den letzten Spielen 8:0 Punkte bei 30:2 Spielen. Auch an diesem Wochenende gab sie der zweiten Mannschaft aus Marktredwitz, die jeden Punkt gegen den Abstieg dringend nötig gehabt hätte, keine Chance und fertigte sie mit 7:1 ab und schickten sie in die B-Klasse. Auch der direkte Kontrahent Hirschaid hatte es gleich mit zwei Abstiegskandidaten zu tun und kam gegen Lichtenfels nur zu einem Remis, in Rödental sogar um eine 3:5 Niederlage nicht herum und mussten somit dem EC Bayreuth den begehrten zweiten Tabellenplatz und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga überlassen.

Eine furiose Rückrunde legte in der B-Klasse die dritte Mannschaft (Burkhardt, Krysta, Meier, Ziegelschmid, Losert, Glod) aufs Feld. Belegte man zu Beginn der Rückrunde mit 7:5 einen eher nur bescheidenen Mittelfeldplatz, steigerte sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel und gab in der Rückrunde keinen einzigen Punkt mehr ab und belegt zum Saisonende eine unangefochten 1.Platz, der zum Aufstieg in die A-Klasse berechtigt. Ihren letzten Gegner Marktredwitz 3 ließen sie am Wochenende beim 6:2 keine Chance. Ein Grund für die Erfolgsserie dürfte sein, dass neben den alten Hasen Burkhardt, Krysta und Hallmich nun auch die Nachwuchstalente Losert, Ziegelschmid und Meier und die erst eine oder zwei Saisons bei den Erwachsenen mitspielen, langsam sich an die raue Luft gewähnt haben. Auch Milena Glod, die als Jugendliche mit Jugendfreigabe bereits bei den Senioren mitspielt, zeigt schon beachtliche Erfolge.

Somit wird der Elefanten-Club Bayreuth in der nächsten Saison mit zwei Mannschaften in der Bezirksliga und einer in der A-Klasse an den Start gehen.

1 42 43 44