Latest Posts

Saison erfolgreich beendet


Platz 3 für die erste und Aufstieg für die zweite Mannschaft des ECBayreuth

Der letzte Spieltag brachte andiesem Wochenende für beide Mannschaften des Elefanten-Club Bayreuth diegewünschten Erfolge. Die erste Mannschaft gewann gegen Forchheim mit 5:3 undsichert sich so den 3. Platz in der Abschlusstabelle. Die 2. Mannschaft untermauertemit zwei klaren Erfolgen den Aufstiegsplatz.

Gegen den Lokalrivalen BCBayreuth 1, der bereits vor dem Spieltag als Meister in der Bezirksoberligafeststand, hatte  die erste Mannschaftdes Elefanten-Club Bayreuth (Schamel, Schmidt, Bittner, Feldezdi, Jendyczek, Herr) einen sehr schweren Stand. Bereitsnach den beiden Herrendoppel, die in zwei Sätzen verloren gingen, lag der ECBmit 0:2 im Hintertreffen. Das Damendoppel Jendyczek/Herr kämpfte tapfer, musstesich aber mit 18:21 und 19:21 geschlagen geben. Auch das erste und zweiteHerreneinzel ging an den BC. Erst Jendyczek im Dameneinzel sorgte mit einemZweisatzerfolg für eine Ergebnisverbesserung. Auch Bittner im 3. Herreneinzelwar ganz nahe am Sieg, musste sich aber aber im 3. Satz mit 18:21 geschlagengeben. Auch das Mixed Feldezdi/Herr konnte nichts Zählbares mehr hinzufügen, sodass am Ende die klare 1:7 Niederlage feststand.

Viel spannender verlief diePartie gegen den punktgleichen Jahn Forchheim 1, denn bei einem Sieg winkte der3. Tabellenplatz. Zwar ging das erste Herrendoppel von Schamel/Bittner an dieGäste, dafür punkteten Schmidt/Feldezdi im zweiten Herrendoppel. DasDamendoppel Jendyczek/Herr sorgte mit ihrem Erfolg für die zwischenzeitliche2:1 Führung, die aber durch die Niederlage im 1. Herreneinzel wiederdahinschmolz. Dann aber kam die Stunde des Elefanten-Club. Schmidt im 2.Herreneinzel, Jendyczek im Dameneinzel und Bittner im 3. Herreneinzel ließenden ECB unaufholbar auf 5:2 davonziehen. So war der Verlust im Mixed durchFeldezdi/Herr nur ein kleiner Schönheitsfehler beim 5:3 Erfolg, der der jungenMannschaft den 3. Tabellenplatz sicherte, den am Anfang der Saison niemand derjungen Nachwuchsmannschaft – alle Spieler stammen aus der Talentschmiede des Elefanten-Club– zugetraut hätte.

In der Bezirksliga machte diezweite Mannschaft (Thurn, Neukamm W., Weiß, Becker, Frosch, Neukamm U.) gegenbeide Gegner kurzen Prozess.  GegenStaffelstein 2 gab es einen, auch in dieser Höhe verdienten 8:0-Sieg, lediglicheinen Satz gönnte der ECB 2 seinen Gegnern. Auch das letzte Spiel der Saison2014/15 gegen Jahn Forchheim 2 stellte die zweite Garnitur des Elefanten-Clubvor keine größeren Probleme. Alle Doppel, Herreneinzel und das Mixed wurdengewonnen, lediglich das Dameneinzel ging in drei Sätzen zum 7:1 Endstandverloren.  Beachtlich war, dass das ersteHerrendoppel Thurn/Neukamm in der ganzen Saison kein einziges Spiel verlor. Mit27:5 Punkten steigt der EC Bayreuth 2 in die Bezirksoberliga auf, wo eskommende Saison dann zum vereinsinternen Duell der „jungen Wilden“ und der„alten Hasen“ kommen wird. 

Vanessa Seele wurde für die German Junior 2015 nominiert

Aufgrund ihrer hervorragendenLeistungen sicherte sich Vanessa Seele die Teilnahme für die internationalenDeutschen Jugendmeisterschaften (kurz: German Junior), die vom 05.-08.03.2015in Berlin stattfinden. Dort wird sie in allen drei Disziplinen (Einzel, Doppelund Mixed) gegen die Elite der jungen Badmintonspieler aus aller Welt antreten.

Erst im Februar holte sichVanessa zusammen mit ihrer Doppelpartnerin Annabella Jäger (beide TSVFreystadt) bei den deutschen Meisterschaften in Gera in der Altersklasse U17den 3. Platz. Sie mussten sich im Halbfinale in einem hartumkämpftenDreisatzduell (11-21/22-20/21-19) nur den späteren deutschen MeisterinnenAnnika Schreiber (BC Stollberg-Niederdorf) und Runa Plützer (TV Refrath) knappgeschlagen geben.

Den letzten internationalenErfolg hatte das Duo Seele/Jäger Ende Dezember 2014 in Hoensbroek NL beimInternational Youth Tournament Carlton, wo sie den zweiten Platz errangen.

Vanessa entstammt der Talentschmiede des EC Bayreuth und spielt mittlerweile höherklassig beim TSV Freystadt in der Regional- bzw. 2. Bundesliga.

Souveräne Leistung – 2. Mannschaft schafft Aufstieg in die Bezirksoberliga

An diesem Wochenende hatte esdie erste Mannschaft des Elefanten-Club Bayreuth mit dem TV Rehau zu tun undschlug glatt mit 8:0 zu. Die 2. Mannschaften steigt aufgrund des Erfolges gegenden BC Bayreuth 3 und trotz der der Niederlage gegen TV Burgkunstadt in dieBezirksliga auf.

Gegen die Mannschaft des starkabstiegsgefährdeten TV Rehau zeigte sich die die erste Mannschaft desElefanten-Club Bayreuth (Schamel, Schmidt, Bittner, Feldezdi, Jendyczek, Herr) von seiner allerbesten Seite. Konntein der Vorrunde dieser Kontrahent nur knapp mit 5:3 in Schach gehalten werden,machten die EC Bayreuth dieses Mal ganz kurzen Prozess. Nicht ein einziger Satzwurde beim klaren 8:0 Sieg abgegeben. Sowohl die Herrendoppel  Schamel/Bittner als auch Schmidt/Feldezdi gabensich kein Blöße. Dem stand das  erfolgsgewohnte Damendoppel Jendyczek/Herr nichtnach und gewann ebenfalls souverän in zwei Sätzen. Die Herreneinzel vonSchamel, Schmidt und Bittner gingen zum Teil einstellig an den gastgebenden ECB.Auch Jendyczek gab ihrer Gegenüber mit 21:14 und 21:11 eine Lehrstunde. Das neuformierte Mixed Feldezdi/Herr harmonierte von Anfang an gut und holten denletzten Punkt zum klaren 8:0 Erfolg. Damit ist der Elefanten-Club 1 nunpunktgleich mit Jahn Forchheim 1 auf Platz 4.

In der Bezirksliga traf diezweite Mannschaft ( Thurn, Neukamm W., Weiß, Becker, Frosch, Neukamm U.) inBurgkunstadt zuerst im kleinen Lokalderby gegen den BC Bayreuth 3.  Von Anfang an zeigte der EC Bayreuth 2, dasser bereits an diesem vorletzten Doppelspieltag die nötigen Punkte für denAufstieg einfahren wollte. Dementsprechend konzentriert gingen sie die Partie an.Sowohl Thurn/Neukamm W. im ersten, als auch Weiss/Becker im zweitenHerrendoppel bezwangen Laufer/Horn bzw. Westhöfer/Chanana. Auch das Damendoppelging in zwei Sätzen an Frosch/Neukamm U.. Etwas Hoffnung keimte beim BC auf,nachdem Laufer gegen Thurn und Horn gegen Weiss die Nase vorne hatten. Das waraber schon das Letzte, was der Elefanten-Club seinem Gegner zugestand. DennFrosch im Dameneinzel, Becker im 3. Herreneinzel und Neukamm/Neukamm im Mixedsorgten für den 6:2 Sieg.

Gegen den gastgebenden TVBurgkunstadt, der in der Vorrunde in gleicher Aufstellung noch mit7:1 bezwungenwurde, kam aber bereits in den Doppeln Sand ins Getriebe. Zwar gewannen Thurn/NeukammW. das erste Herrendoppel in drei Sätzen, Weiss/Becker im zweiten Herrendoppelund Frosch/Neukamm U. im Damendoppel mussten ihren Gegnern zum Sieggratulieren. Zwar konnte Thurn in einem sehenswerten Dreisatzsieg den ECB 2wieder auf 2:2 heranbringen, dann aber folgten drei Niederlagen in Serie: Weissim zweiten und Becker im dritten Herreneinzel unterlagen genauso in zwei Sätzenwie Frosch im Dameneinzel. Etwas Ergebniskosmetik gelang dem MixedNeukamm/Neukamm im abschließenden Mixed zur 3:5 Niederlage.

Da aber der schärfsteVerfolger aus Kronach nur einen Punkt aus zwei Begegnungen holen konnte, istdie zweite Mannschaft uneinholbar auf Platz zwei enteilt, der zum Aufstieg indie Bezirksoberliga berechtigt, wo es in der kommenden Saison dann zum direktenDuell mit der ersten Mannschaft kommen wird.


1 2 3 4 5 44